Recruiting 2020

Schön, dass du uns gefunden hast! Auf dieser Seite kannst du unser Projekt kennen lernen.

Du bist noch unentschieden? - Sprich uns an!

Jeden Montag findet um 18:30h unser Teamtreffen statt. Danach folgt für jedes Subteam Treffen, wo ihr die Gelegenheit habt mit den jeweiligen Subteamleitern zu sprechen.

Mehr als nur ein Hochschulprojekt!

Du bist interessiert in Technik? Du möchtest Teil eines jungen, dynamische Teams sein, oder es sogar leiten? Sehnst du dich danach, das theoretische Wissen aus deinem Studium praktisch anwenden zu können? Dann werde ein Teil unseres Teams, reise mit uns quer durch Europa und miss dich mit Studierenden aus der kompletten Welt auf Wettbewerben der „Formula Student“. Von der ersten Idee, über die Konstruktion bis zum fertigen Rennwagen kannst du dich einbringen und verwirklichen. Wir bieten dir die Gelegenheit, schon während deines Studiums in diesem einmaligen Projekt Verantwortung zu übernehmen, Kontakt mit Sponsoren und potentiellen Arbeitgebern zu erhalten und damit wertvolle Erfahrungen für das spätere Berufsleben zu sammeln.

Wer kann mitmachen?

Dem Team beitreten kann jeder eingeschriebene Student an der H-BRS. Wir freuen uns über Mitglieder aus allen Fachbereichen und Semestern.

Für die Entwicklung des Rennwagens sind besonders Maschinenbauer, Elektrotechniker, Informatiker und Nachhaltige Ingenieure gefragt. Da hierfür auch Kenntnisse gebraucht werden, die über das Studium hinausgehen, bietet es sich besonders für Erstis an, dem Team beizutreten.
Hier lernt ihr dann als Erstes den Umgang mit professionellen CAD/EDA-Programmen, und könnt euch von Anfang an ins Team einleben. Später könnt ihr dann Kenntnisse aus dem Studium direkt auf die Praxis anwenden.
Durch die Zusammenarbeit mit Sponsoren aus der Industrie kriegt ihr außerdem einen Vorgeschmack auf den Alltag in der Automobilundustrie und lernt fertigungsgerechtes Konstruieren und Entwickeln. 

Auch Technikjournalisten und BWLer haben in unserem Team einen Platz, da unser Projekt viel mehr als nur die Rennwagenentwicklung beinhaltet. Für unseren Social Media Auftritt und Printmedien sowie Business Plan, Sponsorenkontakt und die Vereinsleitung suchen wir immer Unterstützung. 

Was ist die Formula Student?

Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktions- und Designwettbewerb, bei dem Studierende aus aller Welt innerhalb eines Jahres einen Rennwagen nicht nur entwickeln und fertigen sondern auch vermarkten. Bei den im Sommer stattfinden weltweiten Wettbewerben messen sich die Studenten in verschiedenen Disziplinen. Neben 5 dynamischen Disziplinen, bei denen die Rennwagen auf ihre Performance getestet werden, treten die Studierenden auch in drei statischen Disziplinen gegeneinander an. Hier wird ein Vermarktungskonzept, die Wirtschaftlichkeit und die Entwicklung vor einer Fachjury aus der Industrie vorgestellt und verteidigt. Im vergangenen Sommer konnte sich das Team des BRS Motorsport e.V. auf Formula Student Wettbewerben in den Niederlanden, in Ungarn und am Hockenheimring in Deutschland sehr erfolgreich mit den Vertretern der renommiertesten Universitäten der Welt messen.

Was ist die Formula Student wirklich? – Ein Einblick

Der Alltag in der Formula Student gestaltet sich sehr abwechslungsreich. Die Teammitglieder werden mit anspruchsvollen ingenieurstechnischen und projektplanerischen Aufgaben konfrontiert und entwickeln bereits während des Studiums nützliche Fähigkeiten für das spätere Berufsleben. Wenn der BRS Motorsport im Moment nicht auf einem internationalen Wettbewerb seinen Rennwagen ausfährt, dann betreuen die Mitglieder ihre eigenen Projekte. Für Studierende aus dem ingenieurwissenschaftlichen Bereich sind diese Projekte meistens Entwicklungsaufgaben. Hierbei bearbeitet ein Mitglied ein Bauteil von der Konzeptionierung und Entwicklung über die Fertigung, bis hin zur Inbetriebnahme und Renneinsatz. Neben Entwicklungsaufgaben gibt es auch noch weitere spannende Aufgaben, so wird jedes ein realistischer Businessplan ausgearbeitet, welcher einer qualifizierten Fachjury aus der Industrie vorgetragen wird. Der Businessplan ist nur ein Beispiel von vielen Aufgaben in einem Formula Student Team, die nicht direkt mit der Entwicklung des Rennwagens zu tun haben. Die Aktivitäten des Teams werden stets medial begleitet und dokumentiert. Außerdem gibt es Teammitglieder, die sich mit den wirtschaftsingenieurswissenschaftlichen Aspekten der Rennwagen beschäftigen. Eine Aufgabe, welche meist alle Teammitglieder beschäftigt, ist die Fertigung des neusten Rennboliden, da packen alle mit an um das Fahrzeug möglichst früh fertigzustellen und die Testzeit zu maximieren.

Das Team

Die Herausforderung in der Formula Student besteht darin, den technischen Fortschritt kontinuierlichen vorantrieben zu können und gleichzeitig eine nachhaltige Teamstruktur bei ständiger Mitgliederfluktuation zu etablieren. Jedes Jahr treten neue motivierte Studierende des ersten Semesters der Fachbereiche Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, BWL, Technikjournalismus sowie die der nachhaltigen Ingenieurswissenschaften dem Team bei, um das Wissen der höheren Semester zu übernehmen und auszubauen, bevor diese das Studium abschließen. Dabei arbeiten die Projektteilnehmer in unternehmensähnlichen Strukturen – die sie selber geschaffen haben – und eignen sich selbstständig oder über interne Schulungsangebote modernstes Know-How an. Die knapp 50 aktiven Teammitglieder erfahren innerhalb einer Saison den kompletten Lebenszyklus eines komplexen Elektro-Prototypen und sind nach den Auslegungs- und Entwicklungsphasen auch für die Planung sowie die Fertigung und Zusammensetzung selbst verantwortlich. Zusammen mit einer großen Alumni-Basis und zahlreichen Sponsoren entsteht jedes Jahr ein neuer innovativer Rennwagen, der die Grenzen des Möglichen neu definiert und seinen Vorgänger in den Schatten stellt.

FAQs

Bei uns ist jeder willkommen, ob Studienanfänger oder Masterand. Gerade Studienänfanger werden von uns „an die Hand“ genommen und erhalten in den ersten Monaten eine individuelle Betreuung mit Grundlagenschulungen. Je früher man ins Team kommt, desto mehr kann man mitnehmen.

Das Projekt ist nicht an einen Studiengang gekoppelt. Jeder Teilnehmer kann in Bereichen seiner Interessen mitwirken. Gerade in nicht-technischen Bereichen, wie Marketing, Sponsoring, Media suchen wir immer Unterstützung

Jedem Mitglied ist selbst überlassen, wie viel Zeit er in die Projektarbeit stecken möchte. Unser Erfahrung nach, kann man durch die praktische Arbeit deutlich mehr wissen sich aneigenen, als nur durch die Theorie aus den Vorlesungen. Ferner hilft der enge Kontakt mit älteren Teammitgliedern, die bereits die Klausuren erfolgreich absolviert haben, bei der Klausurvorbereitung oder sonstigen Fragen zum Studium

Teammitglieder haben die Möglichkeit das theoretische Wissen aus dem Studium direkt in der Praxis anzuwenden. Außerdem werden die Inhalte aus dem Studium insbesondere durch praktische Erfahrungen ergänzt. Das Team besteht aus Studierenden aller Semester, so ist ein effektiver Austausch zu Studieninhalten z. B. mit Mitgliedern aus höheren Semestern grundsätzlich immer möglich. Die Hochschule bietet engagierten Teammitgliedern viele verschiedene Möglichkeiten sich die Arbeit beim BRS Motorsport in Form von ECTS für ihr Studium anrechnen zu lassen. Es besteht die Möglichkeit sich z. B. eine dokumentierte Entwicklungsaufgabe für den Rennwagen als Projekt anrechnen zu lassen. Es gibt mehrere Wahlfächer für Studierende des FB EMT, welche speziell Inhalte aus der Formula Student behandeln. Außerdem ist es möglich Praxissemester und Abschlussarbeiten bei Sponsoren aus der Industrie abzulegen.

Das Projekt ist unter potentiellen Arbeitgebern gut bekannt und eine Teilnahme an der Formula Student, welche im Lebenslauf auftaucht oder im Bewerbungsgespräch erwähnt wird, kann einen engagierten Teammitglied einige Türen öffnen. Neben Softskills, die man während der Projektarbeit erlangt, sind auch viele Fähigkeiten zum Bearbeiten von technischen Aufgabenstellungen direkt von der Formula Sutdent auf die Aufgaben im Berufsalltag übertragbar. Dier ist für Inhalte aus dem Studium nicht unbedingt gegeben. Des weiteren hat man über die Sponsoren des Teams die Möglichkeit bereits während des Studiums über Sponsoren des Teams Kontakte in die Industrie zu knüpfen.

Jedes Teammitglied entscheidet für sich selbst, wie viel seiner Zeit es bereit ist, in die Mitarbeit beim BRS zu stecken. Wir erwarten von unseren Teammitgliedern, dass sie die Aufgaben, die sie übernehmen, gewissenhaft und zuverlässig bearbeiten. Dabei ist es unerheblich, wie umfangreich diese Aufgaben sind. Nur wenn man sich aufeinander und auf die Arbeit der anderen verlassen kann, ist Teamarbeit möglich.

Haben wir dein Interesse geweckt?

Mehr Informationen über die einzelnen Arbeitsgruppen findest du hier:

Wenn du es bis hierhin geschafft hast, solltest du dich auf jeden Fall bewerben 😉