Formula Student Team der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Formula Student Team der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Zusammenarbeit mit der Hochschule

Wie profitiert der Wissenstransfer im Team von der Zusammenarbeit mit der H-BRS?

Unser Projekt profitiert stark von der engen Zusammenarbeit mit der H-BRS. Das wichtigste Verbindungsglied ist dabei der Faculty Advisor, Prof. Dr. Dirk Reith. Hierdurch sind wir optimal an den Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus (EMT) angebunden, ebenso wie an das Forschungsinstitut für Technik, Ressourcenschonung und Energieeffizienz (TREE). So können wir stets an den aktuellen Schwerpunkten und Entwicklungen an der HS teilhaben, wie z.B. bei der Integration von “Sustainable Engineering” in Forschung und Lehre.

Neben den Ressourcen, die uns für die Umsetzung des Projekts zur Verfügung gestellt werden, konnten gemeinsam mit Prof. Reith eigene Wahlfächer und Projekte entwickelt werden, welche Studierende des Fachbereichs EMT belegen können. Hier verbinden Studierende Theorie und Praxis während sie dafür Credits erhalten. Es entstehen Dokumentationen, welche zum Wissenstransfer genutzt werden können und somit zu besseren Ergebnissen bei Wettbewerben führen. Ein weiteres Element ist die “Race Academy”, wo der Wissenstransfer systematisch gebündelt wird.

Vor allem aber kann die Kombination von Elementen innerhalb und außerhalb des Lehrplans erheblich helfen, die Arbeitsbelastung der Studierenden auf ein realisierbares Niveau zu senken. So verbessern sich die Lernerfahrungen, was wiederum erheblich dazu beiträgt, die Motivation und Produktivität der Teammitglieder zu erhöhen. Besonders wichtig ist hierbei, dass die Hochschule das sehr wertvolle informelle Lernen und Wissen, welches extracurricular erworben wurde, in einen formellen Zusammenhang stellt und leistungsbasiert bis hin zu einem Projekt-Zertifikat anerkennt. Die Hochschule will so nach außen die zweifelsfrei erhöhte Berufsfähigkeit objektiv attestieren.

Viele Elemente der sehr vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Hochschule sind so innovativ, dass dazu wissenschaftliche Paper auf internationalen Konferenzne entstanden, welche den Wissenstransfer und den Erfolg des Peer-to-Peer-Teachings unseres Projekts bestätigen. Die Umsetzung von Nachhaltigkeitsaspekten ist hier nur ein Baustein des tragfähigen Gesamtkonzepts.