G12 - Hannah

Als Entwicklungsziele für den 4. Rennwagen des BRS Motorsport Teams wurden eine Überarbeitung des Rahmens und Gewichtsoptimierung gesetzt, hin zu einem fahrdynamisch noch besseren Auto. Ziel war es, den Wagen leichter als 200kg zu bauen. Das Fahrwerk, welches sich im 2011er Wagen bereits bewährt hatte, sollte so wenig wie möglich verändert werden. Die Differentialaufhängung wurde ebenso umgestaltet wie die neue Außenhaut.

balticOpen_thumb   balticOpen2_thumb

Allgemein:

  • Monoposto mit freistehenden Rädern, aufgebaut nach dem Reglement der Formula SAE
  • Länge: 2825mm
  • Breite: 1484mm
  • Höhe: 1062mm
  • Gewicht: 205 kg

Chassis:

  • Stahlrohrrahmen aus E355, Gewicht: 31kg

  • Außenhaut aus handlaminierten, gewichtssparenden CFK-Teilen in Zusammenarbeit mit Bertrandt
  • Extrem kleine Aluminium-Waben-Crashbox
  • Sitz aus Aramid-Kork-Sandwich, erhöht den Fahrkomfort

Fahrwerk:

  • Asymmetrische Doppelquerlenker-Aufhängung, Pushrod betätigt

  • Aus CFK gefertigte Querlenker, Pushrods und Koppelstangen
  • ZF-Sachs RD36-2 Dämpfer und H&R Federn
  • Vorne und hinten Torsions-Biege-Stabilisatoren
  • Lineare Zahnstangenlenkung
  • Selbst entwickelte Aluminiumschmiedefelgen (2,4kg) von Otto Fuchs KG
  • Reifen vorne: 20.5/7 R13 von Hoosier
  • Reifen hinten: 20.0/7.5 R13 von Hoosier
  • 4 Kolben Festsattel Bremsen von AP Racing mit 230mm Bremsscheiben
  • Selbst entwickelte Titanradnaben mit Stahl Inlay

Motor:

  • Modifizierter Yamaha YZF-R6 Motor

  • Bauart: Reihenvierzylinder-Motor
  • Hubraum: 599cm³
  • Leistung: ca. 91 PS
  • Ansaugtrakt aus handlaminierten CFK mit 20mm Airristrictor

Antrieb:

  • Antriebsart: Heckantrieb
  • Kraftübertragung via Kette
  • GKN Lamellensperrdifferential, drehmomentabhängig
  • Getriebe: 6-Gänge sequentiell, Elektromechanische-Schaltung
  • Speziell gefertigte Tripodenglocken und Antriebswellen
  • Überarbeitetes Differentialgehäuse mit dazugehöriger Befestigung

 

Das für den Bau des Rennwagens benötigte Budget, welches sich hauptsächlich aus Material- und Fertigungskosten zusammensetzt, muss der BRS Motorsport e.V. selbst aufbringen. Daher ist das Team für die Realisierung des Projektes auf die Unterstützung von Unternehmen in Form von Sach- oder Geldspenden oder Fertigungskapazitäten angewiesen.

Als Gegenleistung bekommt der Sponsor die Möglichkeit auf sein Unternehmen hinzuweisen. Dies kann zum Beispiel durch Werbeflächen auf der Internetseite des Teams, auf der Bekleidung der Mitglieder oder auf dem Fahrzeug selbst realisiert werden.

Durch die immer größer werdende Präsenz in den Medien ist die Werbewirksamkeit eines Formula Student Teams in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Besonders in den vergangenen Monaten beantworteten insbesondere TV-Sender und Produktionen das steigende Interesse der Gesellschaft an diesem Projekt mit zahlreichen Beiträgen. Aber auch in Hörfunk und Printmedien misst man dem Wettbewerb zunehmend größere Bedeutung bei.

Als anerkannter gemeinnütziger Verein ist der BRS Motorsport e.V. zudem berechtigt Spendenquittungen zu erstellen. Durch eine Kooperation entsteht der Kontakt zu jungen, sehr engagierten Studierenden verschiedener Fachrichtungen (wie z.B. Ingenieurwesen, Betriebswirtschaft, Informatik), z.B. für Praktika, Praxissemester, Studien- und Diplomarbeiten oder auch den späteren Berufseinstieg.


Wir würden uns über die Möglichkeit, Ihnen unser Projekt persönlich vorzustellen, sehr freuen. Wenn Sie uns diese Gelegenheit geben wollen oder weitere Informationen wünschen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch√ľtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Partner:

Hauptsponsoren


Fuchs-(Gold)

Gold - Sponsoren


GKN-(bronze) werkzeug-technik-schmitz-(gold) bertrandt

Silber - Sponsoren



ZF-Logo
HBRS2-(Gold) IPG  

Bronze - Sponsoren


  vialasertec-(bronze) H&R LOCTITE_RED   673px-Schroth-logo.svg 3Dx-logo

Supporter


bessey-(supporter) logo redbull-(supporter) flugplatz-hangelar-(supporter) Licharz-(supporter)
fertigung_g12_20120722_1237270361   fertigung_g12_20120722_1280096606   fertigung_g12_20120722_1780168578   testen_aachen_20120728_1239769373   hoosier_thumb