Fertigung in Bröleck

Geschrieben von Katrin Schmitz am .

Start der Fertigungsphase in Bröleck 

Der Design-Freeze liegt seit Ende Dezember hinter uns und wir können mit der Fertigung des neuen Rennwagens beginnen. Das Monocoque steht hier als erster Punkt auf der Agenda und dafür fährt das Team nach Bröleck in die Werkstatt. Während der gesamten Fertigungsphase geschehen dort die Haupt-Arbeitsschritte. So wurden in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr die Formen des Monocoques gewachst, mit Carbonfaserlagen ausgelegt und für das Harzinfusionsverfahren vorbereitet, welches mithilfe eines Vakuumsacks durchgeführt wird.

 Bröleck 2018 1 Bröleck 2018 2
 Die vorbereitete Monocoque-Form im Vakuumsack

In dieser Phase können auch Teammitglieder mit wenig Vorerfahrung helfen, beispielsweise Mitglieder aus Subteams wie Business oder Media, die normalerweise nicht am Rennwagen konstruieren oder weniger mit der technischen Seite des Wagens zu tun haben. Dies ist vorallem für neue Mitglieder eine gute Chance, um direkt in die Fertigung des Wagens einzusteigen und zu sehen, was wir als Team eigentlich machen. 

Da wir sehr viel früher (etwa fünf Monate!) als in der letzten Saison mit der Fertigung des Rennwagens angefangen haben, sind wir sehr motiviert für die kommenden Monate.

Wir wünschen allen einen guten Start in das Jahr 2018!